Blog-Archive

Ahmadinedschad, das Zitat über die Ausradierung Israels und die wahre Übersetzung

Zitat aus der Süddeutschen Zeitung

Kein Satz wird so häufig mit dem amtierenden Präsidenten Irans, Mahmud Ahmadinedschad, assoziiert wie dieser: Israel muss von der Landkarte radiert werden. Das Problem ist nur – er hat diesen Satz nie gesagt. Ahmadinedschad hat die Worte für „map“ und „wipe off“ nie benutzt. Die persische Originalversion von Ahmadinedschads Äußerungen über Israel ist weit weniger martialisch als die Übersetzung, die verschiedene Agenturen verbreitet haben und die wiederum auf der englischen Übersetzung des persischen Originals beruht.

Um es gleich vorwegzuschicken: Es bleiben immer noch genug Äußerungen übrig, in denen Ahmadinedschad dumm, unverschämt und rassistisch über Israel spricht. Es geht hier nicht darum, Ahmadinedschad zu verteidigen, sondern um die journalistische Redlichkeit. Dazu gehört, auch politische Gegner korrekt zu zitieren – und sei es nur, um politische Optionen realistisch zu beurteilen.

Was also ist passiert? Am 26.10.2005 sprach Ahmadinedschad auf einer Konferenz, die unter dem Motto stand „Die Welt ohne Zionismus“. Es waren im Wesentlichen die großen westlichen Nachrichtenagenturen, die die Übersetzung dieser Passage lieferten: Israel von der Landkarte radieren (AFP), Israel von der Landkarte tilgen (AP, Reuters), Israel ausrotten (DPA). Ahmadinedschad sagte jedoch wörtlich: „in rezhim-e eshghalgar bayad az safhe-ye ruzgar mahv shavad.“

Das bedeutet: „Dieses Besatzerregime muss von den Seiten der Geschichte (wörtlich: Zeiten) verschwinden.“ Oder, weniger blumig ausgedrückt: „Das Besatzerregime muss Geschichte werden.“ Das ist keine Aufforderung zum Vernichtungskrieg, sondern die Aufforderung, die Besatzung Jerusalems zu beenden.

Weiterlesen/Quellenhinweis:
http://www.sueddeutsche.de/kultur/umstrittenes-zitat-von-ahmadinedschad-der-iranische-schluesselsatz-1.287333

Anmerkung:
Mit Israel meint Ahmadinedschad nicht das israelische Volk, sondern die israelische Regierung und einen Teil der israelischen Bevölkerung, welche Netanjahu und die anderen antisemitischen Politiker gewählt hatten/haben. Diese Regierung führt täglich gegen ihre semitischen Brüder und Schwestern, besonders die Palästinenser, einen Vernichtungs- und Siedlungskrieg führen. Wer sich ein freies Bild Ahmadinedschad machen will, ohne seine Vorurteile von den deutschsprachigen Medien, welche oftmals Passagen herausstreichen oder verfälschen, sollte mal selbst im Internet recherchieren, und seiner Intuition und seinem Herzen trauen. Das Herz merkt – nachweislich – wer lügt, denn es (das Herzgebiet) fühlt sich bei Lügen bedrückt an (wörtlich!). Ich empfehle hier auch Youtube.

Zitat Wikipedia Semiten:
Der deutsche Historiker August Ludwig von Schlözer prägte 1781 den Begriff mit Bezug auf die Völkertafel der Genesis – siehe dazu Semitismus. Nach einem biblischen Mythos führte Abraham seine Abstammung auf Sem, den ältesten Sohn Noachs zurück. In Anlehnung daran bezeichnete man in biblischer Zeit alle Völker des Nahen Ostens, die sich als Nachkommen Abrahams betrachteten, als „Söhne des Sem“.
Demnach gehören zu den Semiten die Äthiopier, Araber, Hyksos, Malteser, Minäer, Sabäer, Ostsemiten, Akkader, Babylonier, Assyrer, Amoriter, Ammoniter, Aramäer, Hebräer, Kanaaniter, Moabiter, Nabatäer, Phönizier, Samaritaner und Syrer.

Star-Ökonom Roubini: Öl-Preis auf über 200 $ je Barrel bei Iran-Krieg. Wollen wir einen Iran-Krieg?

Zuerst einmal ein kurzes Anreißen, daß der Iran- oder Nahostkrieg geplant ist… der eigentliche Artikel von Roubini kommt weiter unten!

Interne Dokumente zeigen, daß seit Jahrzehnten die Vereinigten Staaten von Amerika, oder besser die Machtelite im Hintergrund – man nennt sie Illuminaten, Zionisten, Bilderberger, die Trilaterale Kommission, oder die Gnome von Zürich usw. – versuchen, einen Nahost-Krieg anzufangen.

Wie Professor Walter Veith in seinen Vorträgen auf Youtube zur Neuen Welt-Ordnung oder NWO sagte, erwähnte Albert Pike in seinem Brief vom 15. August 1871, daß 3 Weltkriege geplant wären, und wer gegen wen kämpfen soll… Historiker Wolfgang Eggert in seinen Büchern über Geheimbünde erwähnt diese vom Verstand her absolut verrückte oder unglaubhafte Tatsache auch, daß die Machtelite im Hintergrund einen Nahost-Krieg plane, damit Israel von der Landkarte verschwinden soll, die Bedingung für das Erscheinen des wahren Messias, „Jesus ben David“. Ich empfehle hier ganz einfach einmal, sich mit diesen Themen bei Interesse zu befassen, denn es ist auch jeden Fall etwas Wahres dran, und zugleich die Ruhe zu bewahren.

Wer sieht, daß der 11. September 2001 ein Anschlag unter Falscher Flagge des CIA war, und daß insgesamt 6 oder 7 Gebäude exakt auf dieselbe Weise wie bei einer Sprengung zu diesem Datum sich in Staub auflösten, und die Hintergründe wie die Behinderung der Ermittlungen, Ermordungen von 9/11 „Nine Eleven“ Kritikern und Wahrheitsforschern mitbekommt, und viele andere Umstände, oder daß die NATO eine ehemals geheime Terror-Organisation namens „Gladio“ hatte, der weiß ebenfalls, daß Geheimdienste weltweit Terror verbreiten, um Ziele der Mächtigen zu erreichen.

Genauso wurde verbreitet, der Irak hätte Atomwaffen, und es waren keine vorhanden. Der Iran soll nun auch welche haben, obwohl Geheimdienstler und auch US-Senatoren das Gegenteil sagen, nur das interessiert die Medien derzeit noch nicht… Saddam Hussein und Ahmadinedschad wollen den Dollar als Zahlungsmittel ersetzen. Gaddafi wollte den Gold-Dinar in Arabien einführen und war vorher ein Liebling der Westmächte, und hatte riesige Trinkwasser-Reserven, ein Konflikt zwischen 2 Stämmen wurde über die Medien zum Aufstand hochgeputscht. Auch Syriens Assad ist nicht Dollar-kompatibel. Darum wird er als Kindermörder etc. in den Medien verschrieben, denn Journalisten dürfen derzeit nicht die Wahrheit im normalen Fernsehen und der Presse bringen. Wer den Dollar absägen, oder den Mächtigen die Kontrolle an Rohstoffen inklusive Wasser und Nahrung, das Geld, alternative Energieformen wie freie Energie und Antrieb durch Wasser (funktioniert wirklich) nehmen will, wird unter Druck gesetzt, notfalls ermordet oder ein Krieg gegen eine ganze Nation angefangen.

Wer über diese Themen mehr erfahren will, soll mal z. B. „Gründe für Irankrieg“ in einer Suchmaschine eingeben…

Schade, das immer noch wenige wissen (wollen), was im Hintergrund abgeht… Nur Wissen schafft das Potential für den Sprung aus dem Hamsterrad und der Abhängigkeit.

 

Ein Angriff auf Iran würde die Ölpreise auf bis zu 200 je Barrel in die Höhe schießen lassen. “Dies würde ausreichen, um die Welt in die Rezession zurückzudrängen”, glaubt Star-Ökonom . Große Depressionen seien in der Vergangenheit immer von geopolitischen Schocks im Nahen Osten ausgelöst worden, so der Professor der New York University.

Trotz der Aufrufe seitens der USA, den Sanktionen eine Chance zu geben, bestehe große Unsicherheit, ob Israel möglicherweise einen Alleingang wagt und den Iran angreift. “Es gibt weiterhin Unklarheiten bezüglich der nuklearen Absichten Teherans”, so Roubini. “Gehen jedoch Öl-Produktion und -Export aus dem Iran für eine Weile auf Null zurück, dann sehen wir wahrscheinlich Preise von 170, 180, 200 Dollar je Barrel”, erklärte Roubini dem Magazin Foreign Policy.

Weiterlesen hier:

http://www.eilpost.org/star-okonom-iran-krieg-wurde-ol-auf-200-dollar-katapultieren/

http://s23.org/wiki/Briefwechsel_zwischen_Albert_Pike_und_Giuseppe_Mazzini