Medienmanipulation/fehlende Pressefreiheit in „Deutschland“

Harald Schumann, siehe auch Wikipedia, kündigte beim Spiegel, weil er nicht so frei und ehrlich schreiben konnte, wie er wollte.

Sein damaliger Chefredakteur wollte seine Pferdezucht nicht von Windkraftanlagen bedroht sehen, und ordnete deshalb an, eine negative Reportage in der Spiegel-Zeitschrift über Windkraft zu schreiben, die mit falschen Zitaten gespickt war.

Es sei gang und gäbe, daß Chefredakteure vorschreiben, welche Themen recherchiert werden, und was in der Zeitung erscheint. Herrn Schumann sind hunderte von Fällen, auch im „freien“ öffentlich-rechtlichen Rundfunk, bekannt, in denen dies so war, und auch in Zeitungen oder Zeitschriften.

Er bekam den Journalistenpreis „Der lange Atem“ im November 2010 für seine Engangement bezüglich investigativem oder aufdeckendem Journalismus.

Hier sein Antworten auf Fragen im Rundfunk oder Fernsehen als Youtube-Film:

Quellen:
http://www.youtube.com/embed/BocRW_xHi8Q
http://de.wikipedia.org/wiki/Harald_Schumann

Advertisements

Über thilo aus der Familie straub

Diplom-Agraringenieur, Freidenker, Verfechter für Freiheit und Gerechtigkeit, Geistheiler, Medium.

Veröffentlicht am 25. Februar 2012, in Deutschland. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Ein Kommentar.

  1. Ich kenne dieses Video und war ganz baff was innerhalb der Redaktion sich abspielt. Dies erklärt warum in der Ukraine-Krise die deutschen Medien den russischen Präsidenten Putin dämonisieren. Siehe http://goo.gl/ItZKhO

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: